Kleine Materialkunde

Schuhe passend für Salomon SNS von unten

Skatingschuhe: Harte Sohle, fester Halt um Knöchel und Ferse. Auch für klassischen Stil geeignet.

Unsere bewährte Salomon-Profil Bindung SNS. Nicht immer kompatibel mit SNS-Pilot! Diese hat eine weitere flexible Verbindung zum Schuh unter dem Fußballen.

Rottafella Bindung vom Typ Back Country, passt nicht zu Sausewind-Leihmaterial

Telemarkski mit Kabelzugbindung und Stahlkante: Steigzone muss mit Steigwachs behandelt werden, abfahrtfähiger Ski für Telemarkschwung

Stulpen aus Baumwolle: Schnee kommt nicht von oben in die Schuhe, zwingend nötig außerhalb der Loipe - immer zu empfehlen

Oben: Breiter Querfeldeinski
Mitte: Allround-Ski
Unten: schneller schlanker Skatingski

Alle Ski haben Gleitzonen, die mit Gleitwachs gepflegt werden sollten

Schneeschuhe können mit stabilen Wanderschuhen oder knöchelhohen Skischuhen benutzt werden

Große Auflagefläche: man sinkt weniger tief in den Schnee, schwere Personen bekommen längere Schneeschuhe

Ski mit Steigzone aus Synthetikfell (vegan). Gleiten fast so gut wie ein Ski ohne Schuppen, haften beim Abdruck meist besser als Schuppen. Müssen gut an das tatsächliche Gewicht der Nutzer angepasst werden. Fell ist, je nach Laufleistung, alle 3-7 Jahre auszutauschen. Mittlerweile sind ca. 33% der verkauften Ski in Norwegen Fellski (auch „Skintec“ genannt)

Ski mit Steigzone aus Synthetikfell.

Oben: Steigzone zum Wachsen mit Steigwachs (oft nicht exakt als „Wachsski“ benannt)
Mitte: Allround-Ski, Steigzone mit Schuppen
Unten: Querfeldeinski, Steigzone mit Schuppen

Großer Stockteller für weichen und hohen Schnee, besonders wichtig außerhalb der Loipe

Kleiner Stockteller für befestigten Schnee, versinkt außerhalb der Loipe

Suche
Weitere Informationen
Download